Heute möchte ich allen Interessierten, die nach einem wirklich freien Smartphone suchen, das Projekt „openmoko“ vorstellen. Im Gegensatz zu Android, dessen Systemsoftware nicht wirklich frei ist, kann bei dem „openmoko“ System alles, von der Hardware bis zur System- und Anwendersoftware  frei konfiguriert werden. Der OpenMoko-Stack, der einen vollständigen X-Server enthält, erlaubt es den Benutzern und Entwicklern die mobile Hardware Plattform in ein einzigartiges Produkt umzuwandeln.

Da auch die Hardware frei ist, stehen die CAD-Daten und die kompletten Schaltpläne der Elektronik frei zur Verfügung. Anwender und Entwickler können schon auf eine fertige Hardware-Platform zugreifen, die sich „Freerunner“ nennt und für €199 zB bei P|U|L|S|T|E|R erworben werden kann.

Meine Empfehlung für ein wirklich herrausragendes Technik-Projekt!

Advertisements